Lesen Sie unsere Gedanken

WOTAX VERÖFFENTLICHUNGEN sind Fachbücher und Buchbeiträge zu Themen unserer Kompetenzen, Branchenspezialisierungen und Mandanten. Ein wenig von dem, was wir zu sagen haben, erfahren Sie hier.

Wünschen Sie in einem Buch welches Sie verlegen oder herausgeben einen Beitrag von einem unserer Experten? Sprechen wir über Synergien.

Medizinisches Gutachten im Prozess: Anwaltliche Strategie und Taktik beim Umgang mit Sachverständigen

Das Werk behandelt das medizinische Gutachten aus allen in Betracht kommenden Blickwinkeln, insbesondere unter zivil-, straf- und sozialprozessualen Gesichtspunkten.
Grundsätzliche Fragen, z.B. zur Auswahl von Sachverständigen und zur Qualität von Gutachten, werden ebenso geklärt wie fachspezifische Problemstellungen, etwa zum Gutachten aus der Sicht unterschiedlicher medizinischer Fachgebiete. (Quelle: amazon.de)

 

Rudolf Günter, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht bei der WOTAXlaw, hat an diesem Buch mitgearbeitet.

 

Kontakt: r.guenterwotaxde 

 

Link zu amazon.de: >>klick<<

 
WOTAX Veröffentlichung in „Der Betrieb“ zum Thema Kanzleikooperationen

In der aktuellen Zeitschrift von „Der Betrieb“ ist ein lesenswerter, betriebswirtschaftlicher Fachartikel unseres Kollegen Dr. Stephan Wollgarten, zusammen mit dem Universitätsprofessor Dr. Rüdiger von Nitzsch, erschienen zum Thema Kanz­lei­ko­ope­ra­tio­nen in Steu­er­be­ra­tung und Wirt­schafts­prüfung. Darin geht es um die Analyse strategischer Gestaltungsoptionen für Professional Service Firms am Beispiel der Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung -

Um die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, stellt sich für Professional Service Firms der Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung die Frage, ob und unter welchen Gesichtspunkten die Kooperation mit anderen Kanzleien ("Kanzleikooperation") ein erfolgversprechender strategischer Ansatz ist. Welche Motive zeichnen solche Kooperationen aus und welche Faktoren beeinflussen Struktur und Erfolg derselben? Stärkt der Kooperationserfolg letztlich den Kanzleierfolg? Die Ergebnisse einer bundesweiten, repräsentativen Erhebung helfen, Anreize und Risiken zu identifizieren und erlauben eine Einschätzung der Vorteilhaftigkeit von Kanzleikooperationen und ihrer Gestaltung.

 

Der Link zum Artikel.

 

Die Volltexte der DER BETRIEB-Datenbank stehen nur Abonnenten zur Verfügung. Sofern Sie kein Abonnent sind, können Sie den Artikel einzeln erwerben. Für weitere Informationen zum Thema nehmen Sie bitte Kontakt zum Autor auf unter s.wollgartenwotaxde

 

Informationen zu den Autoren

Prof. Dr. Rüdiger v. Nitzsch ist Professor für Betriebswirtschaftslehre, insb. Entscheidungsforschung und Finanzdienstleistungen an der RWTH Aachen University. Dr. Stephan Wollgarten ist Projektmanager bei der WOTAX Beratergruppe, insbes. im Bereich Unternehmensentwicklung und Kanzleimanagement. Parallel zu seiner Tätigkeit promovierte er an der RWTH Aachen bei Prof. v. Nitzsch.

 

Fundstelle: DB vom 05.06.2015, Heft 23, Seite 1297 - 1302

 
Strategisches Management von Professional Service Firms Buchempfehlung aus dem SpringerGabler Verlag

Beratermarkt? Partnerschaft? Praxisabgabe? Die vorgenannte Buchempfehlung untersucht u.a. die Markt- und Wettbewerbssituation der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Seit bereits einigen Jahren verändert sich diese Marktlage drastisch und geht zunehmend in Richtung größerer Beratungseinheiten. Diese Entwicklung wird sich in der Zukunft verstärken. Das Werk von Dr. Stephan Wollgarten (WOTAX) untersucht horizontale Unternehmenskooperationen von Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungskanzleien. Welche Motive zeichnen solche Kooperationen aus und welche Faktoren beeinflussen Struktur und Erfolg?

 

Fragen an den Autor oder Kontaktaufnahme zur WOTAX 

 

Flyer zum Buch (PDF)

 

Erhältlich bei Ihrem Buchhändler oder direkt beim Verlag.

Mehr zu Buch und Autor unter: www.kanzleikooperationen.de

 

Vielleicht haben Sie Lust mit uns diese Thematik zu besprechen, um auch ihre freiberufliche Praxis abzusichern. Wir sind an „echten“ und „gelebten“ Partnerschaften interessiert. Ob nun im Rahmen einer Partnerschaft, einer geplanten Praxisnachfolge, einer Praxisübergabe oder aus bekannten Wettbewerbsgründen. Wir möchten an dieser Stelle ausdrücklich betonen, dass die WOTAX-Gruppe kein Finanzinvestor ist, sondern im Rahmen eines Beraterverbundes das Ziel hat, mittelständische Beratungspraxen nachhaltig zu stärken und zu sichern. Weitere Details ergeben sich in einem persönlichen Gespräch. Die Vertraulichkeit ist selbstverständlich.

 
Bilanzoptimierung für das Rating - 2.Auflage

Im Schäffer-Poeschel ist am 20.Oktober 2014 in 2.Auflage das im Ratingverfahren genutzte Standardwerk "Bilanzoptimierung für das Rating" erschienen.

Horst Wollgarten und Michael Dagit haben den Abschnitt "Betriebswirtschaftliche Auswertung für Branchen" beigesteuert. Denn aus Sicht der beiden Co-Autoren ist die monatliche Betriebswirtschaftliche Auswertung - wenn Sie denn die erforderliche Detailtiefe aufweist - eine zwingender Bestandteil bei der Verbesserung des eigenen Ratings und der hiermit verbundenen Bankzinsen.

Beispiele für solche BWAs setzt WOTAX im Beratungsalltag selbst ein. Einerseits die Tank-BWA, andererseits die MED-BWA.

Exemplarisch für den Buchhandel der Link zu Amazon >>klick<<

 
Risk Performance Management

WOTAX. DER BERATER - Beitrag S. 191 ff. Dieses Buch beschreibt praxisnah bewährte Konzepte für das Risiko- und Performancemanagement und zeigt erstmalig in deutscher Sprache, wie Manager effektiv beide Seiten integriert berücksichtigen können.

 
Bilanzoptimierung für das Rating

WOTAX. DER BERATER - Beitrag S. 169 ff. Kreditinstitute bewilligen seit Basel II nur dem Unternehmen Kredite, das gute Rating-Ergebnisse vorweist. Wie kann sich das Unternehmen effizient darauf vorbereiten? Wer die Analyseinstrumente der Banken kennt, sichert sich eine gute Ausgangslage. Das Buch ist ein Praxisleitfaden und stellt die Zusammenhänge zwischen Rating, Qualitätsmanagement und einem Rating-Prozess dar.

 
Arzthaftungsrecht

WOTAXlaw - Buchbeitrag. Immer mehr Patienten fordern Entschädigung für vermeintliche oder wirkliche Behandlungsfehler und konfrontieren die Ärzteschaft vermehrt mit Haftpflichtansprüchen. Dieses Werk erläutert praxisbezogen die Leitlinien des Arzthaftungsrechts sowie der ärztlichen Dokumentations- und Aufklärungspflicht.